Theater Konrad

„Abwechslung und Qualität, ist das Motto unseres Theater Vereins“

Liebe Theaterfreunde!

Was mit kleinen Nummern im Jahr 1967 begann hat sich im Lauf der Zeit gemausert – mit zunehmender Erfahrung der Spieler und Regisseure.

Unsere Programmgestaltung stand und steht dabei unter dem Motto „Abwechslung und Qualität“.

Menschen, die auf der Bühne Theaterluft schnuppern oder im Theaterbetrieb, bei der Technik, Bühnenbau oder Maske mitarbeiten wollen, sollten mit uns Kontakt aufnehmen:

Ihr seid bei uns herzlich willkommen. Wir freuen uns auf euch!

Theater Konrad – Unsere Geschichte und Ziele

Der Pfarrei St. Konrad in Landshut verdankt unser Verein seinen Namen. Als Pfarrgruppe wurde das Amateurtheater dort 1967 von Benno Herrmann und Manfred Hoffmann gegründet.

Aus kleinen Anfängen wurde unter der Führung von Manfred Hoffmann und wesentlicher Unterstützung von Manfred Seidl Theater Konrad zu einer festen Größe und einem angesehen Teil der Landshuter Laienspielszene.

Der kontinuierlichen Entwicklung über die mehr als 55 Jahren seines Bestehens tat auch der kurzzeitige Wechsel zur Pfarrei St. Peter und Paul 1986 keinen Abbruch. 

Verleihung der goldenen Ehrennadel des VBAT an Petra Woidy-Kellner (2009)

Die Programmgestaltung stand und steht dabei unter dem Motto „Abwechslung und Qualität“.

Dabei waren das Genre Volkstheater z.B. „Der Hunderter im Westentascherl“ von Max Ferner und Max Neal und anspruchsvolle bayrische Theaterliteratur wie „Erster Klasse“, „Gelähmte Schwingen“ und „Magdalena“ von Ludwig Thoma, genauso vertreten wie klassische Theaterliteratur wie die Werke von Molieres „Tartuffe“, Shakespeares „Sommernachtstraum“ oder Dürrenmatt mit dem „Besuch der alten Dame“.

Im Jahr 2010 spielte unserer Theaterverein für junge und junggebliebene Zuschauer eine schwungvolle Fassung des Märchens „Schneewittchen“ in Anlehnung an die Brüder Grimm. Im Herbst 2013, brachte Theater Konrad Michaels Frayns turbulente Komödie „Der nackte Wahnsinn“ auf die Bühne.

In einer eigenen, witzigen und flotten Fassung mit viel Musik und aufwändiger Bühne, stand im Herbst 2015 „Das Dschungelbuch“ auf dem Programm.

Eine Übersicht unserer Produktionen finden Sie in unsere Archiv.

Theater Verein Theater Konrad
Petra W. und Florian L., 1. und 2 Vorstand von 2016 bis 2022

Für die Zukunft hat sich Theater Konrad vor allem die Werbung und Förderung von Nachwuchs vorgenommen. So wurde von unseren Nachwuchsregisseuren Jara Vennebusch und Daniel Zollitsch 2018 „Das Gespenst von Canterville“ inszeniert und 2019 von Korbinian Greindl “Der Wunschpunsch“ und 2021 „Der Horla“.

der Wunschpunsch
Der Wunschpunsch, Regie: Korbinian Greindl

Junge Menschen sollen dabei auch durch die Programmauswahl für das Theater gewonnen werden.

Das Konzept wird vom Publikum geschätzt. Theater Konrad hat seit Jahren ausverkaufte Vorstellungen und die Nachfrage ist höher als  die Zahl der Plätze.

Bei durchschnittlich sieben Aufführungen je Produktion liegt die Zahl der Besucher bei über 900 Zuschauern. 

Vorstand wechsel 2023 Theater Konrad
Theater Konrad: Vorstandwechsel 2023

Für den Bühnenbau, die Technik, Kostüme und Maske, die Organisation des Kartenverkaufs, Betreuung der Homepage usw. verfügt Theater Konrad über zuverlässige, einfallsreiche und bewährte Helfer.

Viele Mitglieder kennen sich seit Jahrzehnten, doch die Integration der jüngeren gelingt uns gut und ist allen ein zentrales Anliegen. Und mehr über uns als Theater Verein und wie du in unserem Verein mitwirken kannst, erfährst du Hinter der Kulisse.

Spaß mit Theater Konrad

Besuchen Sie auch die Web-Seiten unserer Theater Kollegen!

Theater Nikola

Hofberg Theater Landshut

Go Musica

Bühne Landshut